Anzeige
Anzeige

Bertelsmann: Die 7. Generation



Bei Bertelsmann wurde nun offiziell die siebte Generation in den Gesellschafterkreis aufgenommen. Wie geplant hat Christoph Mohn (46), Mitglied im 15-köpfigen Aufsichtsrat der Bertelsmann AG und im Gesellschafter-Sextett der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH, knapp die Hälfte seiner Anteile an der Reinhard Mohn Verwaltungsgesellschaft mbH (RMV) an seine drei minderjährigen Töchter übertragen.

Christoph Mohn überträgt seinen Kindern Anteile an Bertelsmann

Teilt mit seinen Kindern: Christoph Mohn

Annika (10), Vanessa (8) und Jessica Mohn (6) halten jetzt jeweils eine Einlage in Höhe von 134.000 Euro und damit knapp ein Prozent der RMV, während mit 404.000 Euro etwas mehr als drei Prozent bei ihrem Vater verbleiben. Auf diese Anteile entfallen insgesamt 16.120 Stimmen (3,6 %), die allein von Christoph Mohn vertreten werden. Die RMV hält direkt 14.007 sowie indirekt über die Mohn Beteiligungs GmbH 26.013 Aktien, das sind insgesamt 47,78 Prozent der Bertelsmann AG.

Christophs Geschwister Dr. Brigitte (47) und Andreas Mohn (43) wollen, wie bereits gemeldet, offenbar ebenfalls einige ihrer Anteile an der Familienholding RMV abgeben. So bescheinigte der Bielefelder Notar Robert Wagenknecht bereits am 4. Januar 2011, dass von Andreas’ Einlage von ursprünglich 806.000 Euro nun 71.900 Euro bei der Johannes Mohn GmbH liegen. Die Johannes Mohn GmbH, die über 52,22 Prozent der Bertelsmann-Aktien verfügt, hätte damit ihre Mehrheit an der RMV von 59,55 auf 60,09 Prozent ausgebaut.

RMV-Geschäftsführer Dr. Siegfried Luther (67), bis 2005 CFO der Bertelsmann AG, bestätigte diese Transaktion auch in einer Gesellschafterliste, die er dem Amtsgericht Gütersloh mit Datum vom 15. April vorlegte. Aber am 26. Juli stempelte Dr. Dietrich Merklinghaus, Notar in Gütersloh, eine Liste, auf der erstmals die drei Töchter von Christoph Mohn auftauchen und gleichzeitig Andreas Mohn mit seinem früheren Anteil von 806.000 Euro vermeldet wird. Der gleiche Einzelbetrag steht auch hinter Brigitte Mohn, obwohl Luther auf ihrem Namen drei Monate zuvor zwei Teilbeträge von 538.000 bzw. 268.000 Euro anmeldete.

Für weitere Verwirrung sorgt der Hinweis „Stand: 26. Oktober 2010“ auf der vom dem Notariat Merklinghaus eingereichten Liste. Womöglich wurde dort eine Tabelle bearbeitet, ohne die inzwischen von Herrn Luther gemeldeten Veränderungen bei Andreas und Brigitte Mohn zu berücksichtigen. Für Transparenz sorgt das Organigramm mit den genauen Beteiligungsverhältnissen sowie der Verteilung der Stimmrechte der einzelnen Stiftungen, Holdinggesellschaften und Mitglieder der Familie Mohn, das im PREMIUM-Sektor der Website von Media Tribune erworben werden kann.


Media Tribune PremiumMedia Tribune PREMIUM-Content zu Bertelsmann:
Sichern Sie sich das Organigramm mit den Beteiligungsverhältnissen
im Bertelsmann-Stiftungs- und -Firmengeflecht – Preis: 69,- EUR


Media Tribune Premium-Content
Anzeige  

MEDIA TRIBUNE UNTERSTÜTZEN

AKTUELLE KOMMENTARE

Anzeige
Anzeige

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.