Anzeige
Anzeige

Grosso-Fusion: Wem gehört leverdy?



Anfang Juli meldeten die beiden Grossisten Pressevertrieb Köln Doll & Esser GmbH & Co. KG, Hürth, und Pressehandel Probst & Heuser GmbH & Co. KG, Wuppertal, Vollzug: Nach langem Warten auf das grüne Licht vom Bundeskartellamt schlossen sie sich zur leverdy GmbH & Co. KG zusammen. Die (Branchen-)Medien berichten über die Fusion, aber bislang nicht über die Beteiligungsverhältnisse. Das holt jetzt Media Tribune nach: Der Verteilungsschlüssel lautet: 60 – 26 2/3 – 13 1/3.

Der Kommanditist Pressevertrieb Köln vereint mit einer Einlage von 360.000 Euro demnach 60 Prozent der Anteile. Die Wuppertaler Max Probst GmbH & Co. KG, die vor der Fusion 2/3 der Anteile an dem Pressehandel Probst & Heuser besaß, hält nun mit einer Einlage von 160.000 Euro 26 2/3 Prozent an leverdy. Und der Dritte im Bunde ist die Verlagsauslieferung Karl-E. Heuser & Co. GmbH & Co. KG in Ratingen, die vor der Fusion zu einem Drittel an dem Pressehandel Probst & Heuser beteiligt war und nun 13 1/3 Prozent an leverdy ihr Eigen nennt (Einlage: 80.000 Euro).

Persönlich haftender Gesellschafter ist die leverdy Verwaltungs-GmbH. Deren Geschäftsführer sind: Ulrich Stemmler, vorher geschäftsführender Gesellschafter Pressevertrieb Köln, und Burkhard Becker, vorher Geschäftsführer bei Probst & Heuser.

leverdy beschäftigt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und versorgt 3.600 Presseverkaufsstellen in Köln, Wuppertal, Remscheid, Solingen, Velbert, Bergisch-Gladbach, im Rheinisch-Bergischen Kreis, Rhein-Erft- und Oberbergischen Kreis, Bergischen Land und in großen Teilen des Kreises Mettmann. Der Sitz des Unternehmens ist Hürth mit einer Zweigniederlassung in Wuppertal. Für Mitte 2013 ist der Umzug in ein neues modernes Vertriebszentrum in Leverkusen geplant, dem logistisch optimalen Standort für das gesamte, knapp 2.600 Quadratkilometer umfassende Vertriebsgebiet. „Levery, Leverkusen“ – das passt.

Der Name leverdy setze sich nach Auskunft der Geschäftsführer aber auch aus den Anfangssilben der Adjektive „leistungsstark”, „verkaufsorientiert”, „dynamisch” zusammen. Das geschwungene dreifarbige Dreieck im Logo soll das partnerschaftliche Miteinander von Handel, Verlagen und Grosso symbolisieren und nicht zuletzt junge Leute ansprechen, um sie für die Branche zu begeistern.

Media Tribune Premium-Content
Anzeige  

MEDIA TRIBUNE UNTERSTÜTZEN

AKTUELLE KOMMENTARE

Anzeige
Anzeige

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.