Anzeige
Anzeige

Begegnungen mit Gero von Boehm / 3. Teil



In seinem Wälzer „Begegnungen – Menschenbilder aus drei Jahrzenten“ fasst der TV-Journalist Gero von Boehm (58) fast einhundert seiner subtilen Gespräche mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten aus den Jahren 1982 bis 2010 mit seinen Tagebucheinträgen zusammen. Fazit: 727 Seiten „Big Talk statt Small Talk“ oder Gehirnschmalz statt Talk-Show-Gelaber. Beispiel aus dem Jahr 1984:

Dr. Marion Gräfin Dönhoff

Dr. Marion Gräfin Dönhoff

„Wer verändert schon die Welt? Ich weiß es nicht. Meistens nur die Halunken, Leute wie Hitler oder so. Die anderen machen kleine, kleine Schrittchen, und man kann eigentlich nicht sehen, wer hat das nun gemacht. Nein, was mich immer fasziniert hat, ist, dass man ständig herausgefordert ist. Jeden Tag gibt es irgendein neues Problem, und man muss ein Urteil dazu finden, das einigermaßen verständlich ist. Und ich finde, es kommt in der Politik immer auf die Grenze an: Wann wird Ungehorsam zur Missetat, wann ist sie eine Tugend?“
Dr. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), Chefredakteurin und später Mitherausgeberin der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Dönhoff war eine der bedeutendsten Publizistinnen nach 1945.



Weitere Zitate aus prominentem Munde hier klicken:

Verleger Dr. Gerd Bucerius
„Stern“-Gründer Henri Nannen
Verleger Dr. Hubert Burda
Publizist Joachim C. Fest


Media Tribune Premium-Content
Anzeige  

MEDIA TRIBUNE UNTERSTÜTZEN

AKTUELLE KOMMENTARE

Anzeige
Anzeige

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.