Anzeige
Anzeige

Begegnungen mit Gero von Boehm / 4. Teil



In seinem Wälzer „Begegnungen – Menschenbilder aus drei Jahrzenten“ fasst der TV-Journalist Gero von Boehm (58) fast einhundert seiner subtilen Gespräche mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten aus den Jahren 1982 bis 2010 mit seinen Tagebucheinträgen zusammen. Fazit: 727 Seiten „Big Talk statt Small Talk“ oder Gehirnschmalz statt Talk-Show-Gelaber. Beispiel aus dem Jahr 2002:

Dr. Hubert Burda orientiert sich am Venedig der Marco-Polo-Zeit

Dr. Hubert Burda

„Es gibt für mich eine Macht in der Welt, die ich am meisten verfolgt hab‘, und das war Venedig. Und diese Stadt nannte sich ‚la serenissima‘, und das heißt ‚heiter‘ der Schönheit zugeneigt – mit großer Diplomatie, aber auch mit unendlicher Effizienz. Venedig hat über tausend Jahre lang wirklich die Welt bestimmt. Ich lese alles über Venedig, über die Dogen und über die Verfassung und über den Handel. Ich lese über die Art und Weise, wie die Kaufleute ihre Geschäfte gemacht haben, wie sie spekuliert haben, über Gewürze, über den Seidenhandel. Diese Marco-Polo-Welt – das kann ich realisieren. Ein Verleger hat die Möglichkeit. Wenn man diese Chance hat, dann muss man sie ergreifen.“
Dr. Hubert Burda (72), Verleger (Hubert Burda Media) und Verbandspräsident (VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger).

Als Verfechter des „Iconic Turn“ propagierte Burda als einer der Ersten den Erfolg des Internets.



Weitere Zitate aus prominentem Munde hier klicken:

Verleger Dr. Gerd Bucerius
Stern”-Gründer Henri Nannen
Die Zeit”-Chefredakteurin Dr. Marion Gräfin Dönhoff
Publizist Joachim C. Fest


Media Tribune Premium-Content
Anzeige  

MEDIA TRIBUNE UNTERSTÜTZEN

AKTUELLE KOMMENTARE

Anzeige
Anzeige

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.