Anzeige
Anzeige

Lesezirkel verliert Auflage und kämpft um sein Ansehen

Lesezirkel verliert Auflage und kämpft um sein Ansehen

Auflagenschwund, rückläufige Werbeumsätze, sinkende Margen und die „Mindestlohn”-Bürokratie setzen den Lesezirkel-Unternehmen zu. Die entscheidende Frage könnte indes sein: Wie lange lässt sich die Idee der Mehrfach-Vermietung noch aufrecht erhalten?

Brigitte”-Gruppe: Die Weichen werden neu gestellt – erstmals bei G+J ohne „ausschließlich schreibende Redakteure“

<span class=„Brigitte”-Gruppe: Die Weichen werden neu gestellt – erstmals bei G+J ohne „ausschließlich schreibende Redakteure“" title="Brigitte”-Gruppe: Die Weichen werden neu gestellt – erstmals bei G+J ohne „ausschließlich schreibende Redakteure“">

Die für die Redaktion einschneidendste Veränderung seit Jahren wurde nicht – wie üblich – zusätzlich via erläuternder Pressemitteilung nach außen kommuniziert, sondern lediglich im Haus mittels Sprechzettel „nur für den internen Gebrauch“ zirkuliert. Die Headline: „Effizienzmaßnahme BRIGITTE-Gruppe: Die Weichen für die Aufstellung der modernsten Frauenzeitschriftenredaktion werden neu gestellt“. Das, was nach Ansicht der Öffentlichkeitsarbeit kein Anlass für eine Pressemeldung war, bedeutet für das Medienunternehmen Gruner + Jahr nicht weniger als einen Paradigmenwechsel.

Henri Nannen Preis“: Snowden über alles

<span class=„Henri Nannen Preis“: Snowden über alles" title="Henri Nannen Preis“: Snowden über alles">

Zwei US-Amerikaner machten es möglich, dass auch der „Henri Nannen Preis“ ein Stückchen „Snowden-Nimbus” für sich einfangen konnte.

Gruner + Jahr verzichtet 2014 erstmals seit 41 Jahren auf seine traditionelle Jahres-Pressekonferenz – Eine Rückblende auf 1973

Gruner + Jahr verzichtet 2014 erstmals seit 41 Jahren auf seine traditionelle Jahres-Pressekonferenz – Eine Rückblende auf 1973

Ende Januar verschickte die G+J-Unternehmenskommunikation eine Info an die geneigte Medienpresse: Gruner + Jahr verzichtet 2014 erstmals auf seine traditionelle Jahres-Pressekonferenz, die es 41 Jahre gab und die seit zehn Jahren unmittelbar nach der Bilanz-Pressekonferenz des Mehrheitsgesellschafters Bertelsmann Ende März mit einem zeitlichen Abstand von ein oder zwei Tagen stattfand.

Wie Bertelsmann die Kontrollaufgaben auf zwei Aufsichtsgremien verteilt

Wie Bertelsmann die Kontrollaufgaben auf zwei Aufsichtsgremien verteilt

Kurios: Konzern-Erbin Liz Mohn führt den Vorsitz im Arbeitskreis der Mitarbeitervertreter im Aufsichtsrat der KGaA.

Anzeige  

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.