Anzeige
Anzeige

Lückenhafte IVW



Um die Auflagen-Daten der Publikumszeitschriften (geprüft von der IVW) besser mit voran gegangenen Quartalen und Jahren vergleichen zu können, werden sie in das Archiv unter www.pz-online.de eingepflegt.
Die Seite wird rege genutzt und genießt eine hohe Wertschätzung.

Umso wichtiger ist ab und an auch mal ein kritischer Blick auf die sehr umfangreiche Datei. Und siehe da, sie weist etliche Schwächen, Ungereimtheiten und sogar Fehler auf. Wer etwa nach Verlagen sortiert, wird feststellen, dass Titel fehlen oder falsch zugeordnet sind. So fehlt u.a. bei Bauer die Zeitschrift Astrowoche, das People-Magazin In wird fälschlicherweise Klambt zugeschrieben, obwohl es mehrheitlich zu Gruner + Jahr gehört. Nicht ersichtlich sind zudem, dass an die G+J-Tochter Motor Presse auch die 40-Prozent-Beteiligung Euro Transport berichtet und Marquard Media mit 91,4 % Mehrheitsaktionär bei Computech Media ist, weil die entsprechenden Titel hier nicht auftauchen.

Das sind nur einige Beispiele. Wie es heißt, sind die Verlage selbst dafür zuständig, diese Dinge richtig darzustellen und in pz-online einzupflegen. Deshalb muss man sich fragen: Ist das Schludrigkeit oder Absicht?

Media Tribune Premium-Content
Anzeige  

MEDIA TRIBUNE UNTERSTÜTZEN

AKTUELLE KOMMENTARE

Anzeige
Anzeige

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.