Anzeige
Anzeige

Gruner, Jahr und Bucerius gründen 1965 das Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr / 1969 verlässt Gruner Deutschland und verschafft Bertelsmann die G+J-Mehrheit

Kapitel 3 der Zeitreise von 135 Jahren Gruner Druck

Wie Bertelsmann die Kontrollaufgaben auf zwei Aufsichtsgremien verteilt

Wie Bertelsmann die Kontrollaufgaben auf zwei Aufsichtsgremien verteilt

Kurios: Konzern-Erbin Liz Mohn führt den Vorsitz im Arbeitskreis der Mitarbeitervertreter im Aufsichtsrat der KGaA.

Dahinter stecken zwölf kluge Köpfe – Wer sind die neuen Herren der „Frankfurter Rundschau”?

Dahinter stecken zwölf kluge Köpfe – Wer sind die neuen Herren der „Frankfurter Rundschau”?

Die „Frankfurter Rundschau”, im August 1945 unter der amerikanischen Lizenz Nr. 2 erstmals erschienen, ist anscheinend vorerst gerettet. Zwei Konkurrenzverlage aus der Bankenmetropole haben das Verlagsgeschäft der insolventen Traditionszeitung übernommen. Hier die Hintergründe und bislang unbekannte Details.

Alles bleibt wie es ist: Die Jahrs bleiben Gruner + Jahr treu – Bertelsmann scheitert mit der kompletten G+J-Übernahme

Alles bleibt wie es ist: Die Jahrs bleiben Gruner + Jahr treu – Bertelsmann scheitert mit der kompletten G+J-Übernahme

Auch „Nicht“-Meldungen können Botschaften mit Substanz und Tragweite sein, wie am letzten Freitag die Gesellschafter an Gruner + Jahr – Bertelsmann und die Jahr-Familie – mit einer kurzen gemeinsamen Pressemitteilung an den Tag legten: In ihrer Gesellschafterkonstellation bleibt alles wie es ist, so hieß es.

Bertelsmann mit neuer Rechtsform

Bertelsmann mit neuer Rechtsform

Warum die Umstellung von der AG auf eine SE & Co. KGaA für Bertelsmann doch ein Tick mehr als nur ein „identitätswahrender Formwechsel” ist.

Anzeige  

© 2017 Media Tribune. All Rights Reserved.